Japanese Street Fashion

Abschlussprojekt an der Middlesex University 2014. Die Aufgabe bestand darin, sich ein Projekt selbst auszudenken und dazu das Briefing zu schreiben. Dann folgten Konzeption, Layout, und Buchgestaltung. Hier geht es um japanische Strassenmode, die symbolisch die Zwickmühle junger Japaner zeigen soll, die nach ihrer Individualität und Freiheit suchen.
Das Buch ist selbst gedruckt und im japanischen Buchbindestil per Hand gebunden. Die Fotografien sind teilweise gekauft, teilwese selbst erstellt sowie die lasercutted details auf dem Holzcover und der Holzkiste, die ebenfalls handgemacht wurde und mit dem Siebdruck mit japanischen Origami-Kranichen bedruckt wurde. Kraniche bedeuten Glück, Frieden aber auch Freiheit in Japan, welche hier bei diesem Projekt dieses in einer Form eines Mobilé bei der Truman Brewery Degreeshow darstellen sollte.
Der Kimono ist ein traditionelles, japanisches Gewand, wird allerdings auch oft im Cosplay (Costume-Play) verwendet und wurde ebenfalls handgenäht.